Besuch des St. Michaelwerks in Grafenwöhr

Gelebte Gemeinschaft.

Gestern habe ich das St. Michaelswerk in Grafenwöhr besucht.

Dieses besteht aus insgesamt fünf Betriebsteilen, nämlich einer Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung, einem Internat, einer Jugendhilfeeinrichtung, schulvorbereitenden Einrichtungen sowie der Stellung von Schulbegleitern.

Gefördert werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene, gleich welcher Herkunft, Nation oder welchen Glaubens. Ziel des St. Michaels-Werks e. V. ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

Der geschäftsführende Vorstand Tassilo Heimberg, Vorstandsmitglied Sigrid Groß und der Leiter der Berufsschule Peter Fleischmann haben mir bei einem Rundgang durch die Einrichtung einen sehr interessanten Einblick in den Internats- und Schulalltag sowie ihre Arbeit gegeben.

Welch großartige Arbeit beispielsweise die Berufsschule leistet, zeigt sich schon daran, dass 85 % der Schüler ihren Abschluss bereits beim Erstversuch schaffen.

Besonders beeindruckt hat mich auch die familiäre Atmosphäre in der gesamten Einrichtung – hier wird Gemeinschaft wirklich gelebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.